Branchenspezifische Chancen und Risiken

Wettbewerb

Die Wettbewerbsrisiken sind im Vergleich zum Vorjahr größtenteils gleich geblieben. Der zunehmende Preiswettbewerb bei Großprojekten ist zwar mit Unwägbarkeiten verbunden. Diesen Risiken wirkt die Wilo Gruppe aber vor allem durch den vermehrten Einsatz von Produktlinien mit Alleinstellungsmerkmalen entgegen. Die Wilo Gruppe sichert ihre hohe Wettbewerbsfähigkeit zudem durch den technologischen Vorsprung, insbesondere im Bereich der Energieeffizienz, sowie durch die herausragende Produktqualität und die überdurchschnittliche Dichte ihres globalen Servicenetzes. Der Eintritt von Wettbewerbsrisiken ist möglich. Von der Unternehmensplanung abweichende Ergebniseffekte für die Wilo Gruppe, die aus dem Wettbewerbsumfeld entstehen können, schätzt Wilo als moderat ein (mittlere Ergebnisauswirkung gemäß Risikoklassifizierung).

Energieknappheit und Ökodesign-Richtlinie

Die Ökodesign- bzw. ErP-Richtlinie bildet den Rahmen für die Festlegung einheitlicher Vorgaben in Bezug auf die umweltgerechte Gestaltung von energieverbrauchsrelevanten Produkten (Energy-related Products – ErP) in der Europäischen Union (EU). Die konkreten Produktvorgaben werden in sogenannten Durchführungsmaßnahmen jeweils für einzelne Produktgruppen festgelegt und mittels Verordnung in den einzelnen Mitgliedsstaaten in Kraft gesetzt.

Die EU-Verordnung Nr. 547/ 2012 legt Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung von Wasserpumpen fest. Im Gegensatz zur Nassläufer-Umwälzpumpenverordnung ist hier der Wirkungsgrad des Pumpenteils allein entscheidend. Relevant ist der Mindesteffizienzindex (MEI), der nicht kleiner als 0,40 sein darf. Der Referenz-MEI für Wasserpumpen mit dem besten Wirkungsgrad liegt bei ≥ 0,70. Derzeit wird die EU-Verordnung Nr. 547/ 2012 im Hinblick auf eine Gesamtwirkungsgradkennzahl durch die EU-Kommission überarbeitet. Die Wilo Gruppe rechnet hierdurch mittelfristig mit verschärften Anforderungen und einem erweiterten Geltungsbereich der Verordnung.

Zusätzlich gilt für die Antriebsseite von Wasserpumpen die EU-Verordnung Nr. 640 / 2009, angepasst durch Nr. 04 / 2014. Hier werden Mindestwirkungsgradklassen für Motoren definiert. Für Motoren mit einer Nennleistung von 7,5 kW bis 375 kW gilt eine Mindestwirkungsgradklasse von IE3 bzw. IE2, wenn der Motor mit einer Drehzahlregelung ausgestattet ist. Motoren von 0,75 kW bis 7,5 kW müssen ab 1. Januar 2017 ebenfalls diesen Anforderungen entsprechen.

Die Wilo Gruppe setzt seit vielen Jahren auf energieeffiziente Produkte und war daher frühzeitig auf diese maßgeblichen gesetzlichen Änderungen eingestellt. Die Hocheffizienzpumpen der Wilo Gruppe, insbesondere die Produkte der Baureihen Wilo-Stratos GIGA, Wilo-Helix EXCEL sowie der High Efficiency Drive (HED), erfüllen bzw. übertreffen sogar die heutigen strengen Vorgaben des europäischen Binnenmarkts. Für die Wilo Gruppe eröffnen sich damit weitere Marktchancen in der Region Europe. Verschärfte Energieeffizienzgesetze in der EU haben zudem oft Leuchtturmcharakter für Märkte außerhalb Europas. Aus heutiger Sicht lässt sich jedoch schwer einschätzen, inwieweit die prognostizierten positiven Effekte im erwarteten Zeitraum und Ausmaß eintreffen werden.

Technologischer Fortschritt im Gebäudemanagement

Das Thema Smart Living rückt bei Herstellern und Verbrauchern immer stärker in den Fokus. In sogenannten Smart Homes werden alltägliche Geräte und Systeme des privaten Wohnbereichs elektronisch vernetzt. Damit soll höhere Energieeffizienz mit zugleich mehr Komfort, Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Sicherheit kombiniert werden. Die Steuerung und der Zugriff auf die Geräte und Systeme erfolgen zentral und auch aus der Entfernung. Smart Homes bieten zusätzliche Wachstumschancen für das Marktsegment Building Services. Mit der 2016 aufgestockten strategischen Beteiligung an der iEXERGY GmbH, die sich auf die Entwicklung von Smart-Home-Lösungen fokussiert hat, verfügt die Wilo Gruppe über System- und Lösungskompetenz auf diesem Gebiet. Die sich hieraus ergebenden Chancen können die Geschäftsaktivitäten der Wilo Gruppe mittel- bis langfristig positiv beeinflussen. Die Effekte auf Ergebnis und Liquidität sind derzeit noch schwer abschätzbar und somit nicht Bestandteil der konkreten Ergebnis- und Finanzplanung der Wilo Gruppe.

Geschäftsbericht bestellen

WILO SE
Corporate Communications
Nortkirchenstraße 100
44263 Dortmund
T +49 231 4102-0
F +49 231 4102-7363

Kontakt

WILO SE
Corporate Communications
Nortkirchenstraße 100
44263 Dortmund
T +49 231 4102-0
F +49 231 4102-7363